60 Jahre Leichtathletik im BSV!

BSV Hamburg Leichtathletik Kollage, von Rolf Orlowski

Obwohl der Betriebssportverband Hamburg sich schon 1949 gegründet hat, bildete sich die Sparte Leichtathletik erst 8 Jahre später im August 1957. Die BSG Namen von einst, wie z.B der Lufthansa Sportverein, die SG Haspa oder die BSG Feuerwehr, sind auch heute noch in den Ergebnislisten zu finden. Das Bernd Orlowski, hier schon die ersten Bahnsportfeste organisiert hat, ist nur ein böses Gerücht. Unbestritten ist aber die Mitorganisation der Wintercrosslaufserie des BSV (1974) oder die maßgebliche Beteiligung einen Marathon in Hamburg (1986) stattfinden zu lassen. Die tollsten Geschichten in einer Sportart erzählt aber immer noch die Ergebnisliste. Uwe Matthiesen, ebenfalls BSV LA Urgestein verdanken wir die Ewige Bestenliste der Hamburger Betriebssportleichathletik, die alles aufführt was es von 1963 – 2011 in die Top 10 bei Damen, Herren und Teams geschafft hat. Vereinzelt gelingt es BSV Aktiven auch nach 2011, wozu Betriebssportler in den frühen Jahren in der Lage waren, aber seht selbst….

Um sich ein Bild über die Rahmenbedingungen von 1957 zu machen, schaut Euch zunächst dieses Video des NDR an und erst danach in die BSV Bestenliste. Wer ganz genau hinhört zählt ca. 20 Hamburger Unternehmensnamen, unterlegt diese mit heutigen BIldern und Gesichtern…. ei,ei,ei.

Hamburg 1956 / 1957

BSV-ewige Bestenliste

Bei den Abendsportfesten des BSV am 23. und 30. August 2017, jeweils ab 17:00 Uhr auf der Jahnkampfbahn erhalten alle Teilnehmer eine von Orlo persönlich kreierte Erinnerungsmedaille. Zu den Anmeldungen geht es hier lang.